STS High School
Für Schüler und Schülerinnen zwischen 14 und 18 Jahren
0043-1-7152692

Erfahrungsberichte

So erhältst du vorab einen Einblick in das Leben als Austauschschüler/in. Lies einige der Briefe, die wir von unseren Schülern/innen aus der ganzen Welt erhalten haben, und lass dich von ihren Geschichten inspirieren.

Willkommen in der großen weiten Welt!

Tua Sandholm friends and language (1).jpg

"Ich habe so viele unglaublich tolle Sachen in Neuseeland erlebt!"

"Meine Zeit in Neuseeland ist so schnell vergangen, das ist unglaublich! Ich habe noch 2 Schultage übrig und danach Zeit ein paar Trips zu machen. Ich fühle mich hier total wohl und möchte gar nicht mehr zurück! Vor kurzem, als ich mein Tagebuch in Deutsch schreiben wollte, habe ich immer doppelt überlegen müssen, weil es mittlerweile schon so automatisch ist, auf Englisch zu kommunizieren! Es ist total schade, dass ich nur das Semesterprogramm gewählt habe, da ich mich erst vor kurzem so richtig richtig eingelebt habe und es schon langsam Zeit wird mich zu verabschieden :(

Aber auf jeden Fall habe ich so viele tolle Dinge erlebt! Meine Gastfamilie hat mit mir einen Roadtrip gemacht um mir so viel als möglich von Neuseeland zu zeigen. Es ist unglaublich, wie schön das Land ist. Noch nie zu vor habe ich so sehr auf die Natur geachtet, aber hier habe ich gemerkt wie schön alles sein kann! Ich nehme mir vor auch Österreich zu bereisen, um auch einiges von meinem eigenen Land zu sehen! 

Von all den guten Ausflügen, die ich gemacht habe, hat mich das Waimate 50 Streetrace am meisten beeindruckt. Alle Straßen waren gesperrt und Racecars sind um die Wette gefahren. Ich habe sogar die Chance gehabt in einem zu sitzen!!!! Es war total aufregend, da es auf der Straße war, an der ich jeden Tag zur Schule gehe, und nur ein paar Meter von dem Haus in dem ich wohne stattgefunden hat. Jedoch während des Events alles komplett anders ausgesehen hat und es sich angefühlt hat, als ob ich irgendwo anders wäre. Es war einfach unglaublich!!

Vor kurzem habe ich mit einer anderen Austauschschülerin zusammen eine Leaving speech vor der ganzen Schule gehalten und auch eine NZ Flagge bestellt, auf der jeder unterschreiben kann! Das ist eine total coole Idee 😇

Mittlerweile wird es immer wärmer und es fühlt sich langsam wie Sommer an, das ist total cool!

Schöne Grüße aus Neuseeland NZ

Sophie Handler"

 

Ein Interview mit Amelie, die ein Semester in Frankreich war

Wir hatten ein nettes Gespräch mit Amelia, die vor kurzem von ihrem Auslandssemester in Frankreich nach Österreich zurückgekehrt ist. Amelia hat uns über ihre Gründe nach Frankreich zu gehen erzählt, hat Tips gegeben, wie man am besten die Sprache verbessert und über die Anfangsschwierigkeiten, neue Freundschaften zu schließen, gesprochen. Am Ende gab es ein Happy End! Lies hier das gesamte Interview mit Amelie!

A dad's view about STS

"STS war für uns von Anfang an die Beste Wahl, Top-Service, erstklassige Betreuung und Eingehen auf individuelle persönliche Bedürfnisse. Unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Auch wenn es für unsere Tochter dann doch nur ein halbes Jahr wurde, sie hatte das Glück, eine großartige Gastfamilie zu finden, die sie mit viel Engagement und Fürsorge durch den langen und schneereichen Winter in Kanada führte. Lena hat so viel gelernt, nicht nur die französische Sprache, sondern auch fürs Leben. Dafür sind wir sehr dankbar und können STS daher nur wärmstens weiterempfehlen!"

Wilfried Seywald, Vater von Lena, die Austauschschülerin in Kanada war

"My First day of school at an American High-School"

"The first steps are done. I met my new family. Went around my new neighbourhood and finally got used of speaking in English and not my native language. The next challenge will be the first day of school.

If I had to describe my first day at school with one word, it would be confusing. I kind of had an idea of how high school goes, eventually from the worst source ever… the High School Musical movies. Little did I know that it would turn out to be the complete opposite, as all those movies show.

My yellow school bus picked me up at 6:55. I can’t even explain in words how nervous I was. I had all those questions in my mind. “Is this even the right bus? Should I tell my bus driver who I am? Where should I sit? What if I take a seat away from anyone?”. So, I got on the bus, told my bus driver who I am, although it was the most awkward conversation I ever had. Turned out that my bus driver isn’t a fan of conversing with people. I was the only one on the bus, so I figured that I’m the first one that gets on.

After a 15-minute ride to the school. I had to find my first class, English. Well, I had no clue where it was. The room 109 doesn’t really tell me in which direction I should go. So I just went around the school, until I found my class. I was so confused. The halls where so crowded and I didn’t know where I am. Finally, I found my class and went right to my teacher and told her, who I was and asked her where I could sit. My English teacher is probably the sweetest and friendliest teacher I could have ever gotten. She introduced me to the class and I didn’t expect that to happen, but everyone got so excited about me and asked me thousands of questions. “Where are you from? Why did you choose to come to America? What is your native language? Are you homesick? Where are you staying? How long will you stay?” All those questions and more followed me through the day, actually for the whole 5 months, but especially on my first day of school.

Surprisingly, I didn’t get late to any of my classes. Most of the American students welcomed me so friendly, if that wasn’t enough, a girl asked me to sit in lunch with her and her friends. This made me so happy and I know I was very lucky with finding friends on the first day of school. Going to lunch was probably the most terrifying thought, but she took it away with that simple sentence They helped me to find my other classes and explained everything I had to know about my High School. Ever since I sit with them on lunch and have great friendships now.

My classes end at 1:47. Now I had to find the bus, that would bring me home. As I sat on the bus, I realized that I had no clue where I had to get out of the bus, because I barely remembered any streets. After 10 Minutes of the ride, I recognized that she’s driving the same way, but backwards, so I’ll be the last one to get dropped off. I racked my brain, because of that and it was just so completely unnecessary.

My first day got to an end and I have to say, it wasn’t as bad as I expected it to be. On the contrary, it was an exciting day! All the worrying was unneeded. Everyone was so nice to me and tried to help me. My teachers and students made this day really easy for me.

All in all, I had a pretty good day!"

Karolina Szasz, Austauschschülerin in den USA

"My first 3 incredible months in the USA"

"Jetzt ist es schon 3 Monate her, seitdem ich aus dem Flugzeug ausgestiegen bin und mein Abenteuer angefangen hab. Ich habe so tolle Sachen erlebt, wie nach Manhatten fahren und die Stadt erkunden, habe in meiner high school im Musical "Addam's family" mitgespielt,  ich habe die Broadway show "On your feet" angeschaut, hab mein Promkleid gekauft, habe an einem Badminton Turnier mitgemacht & habe meinen Geburtstag gefeiert.

Mir geht es hier unglaublich gut! Auch wenn Mitte April mein Heimweh angefangen hat & ich ein bisschen damit kämpfen musste, wurde ich jeden Tag dran erinnert warum ich eigentlich hier bin & was für tolle Erfahrungen ich hier gesammelt habe & noch erleben werde. Ich bin mir sehr sicher, dass die nächsten & letzten 2 Monate mit am schnellsten vorbei gehen werden, deswegen versuche ich jeden Tag zu genießen!

Ich hab einiges, vor allem im Mai, geplant & kann es kaum abwarten!!

An meinem Geburtstag bin ich mit meinen Freunden zum Strand gefahren & ich hatte einen unglaublich tollen Tag! Das Wetter war perfekt, die Stimmung war perfekt & mein Geburtstag war perfekt! Nach dem Strand sind wir dann zu meinem Haus gefahren und hatten eine kleine Barbecue-party.

Ich bin jetzt an dem Punkt angelangt, wo ich mich hier richtig eingewöhnt habe, ich kenne mich in der Schule sehr gut aus, nehme an diversen Events teil & by the way die Schule läuft sehr gut! Mathematik war in Österreich eigentlich das Fach, wo ich mir am schwersten getan habe & hier in Amerika ist es mein bestes und Lieblingsfach! Genauso in Englisch. Ich habe auf meinen 4 seitigen Englisch Aufsatz 100% bekommen!

Ich sehe selbst, dass ich viel reifer geworden bin, da ich oft mit Sachen alleine zurecht kommen muss, sehr viel selbstständiger geworden bin und die Kleinigkeiten von zu Hause so viel mehr zu schätzen weiß als davor. Bevor ich mein Auslandssemester begonnen habe, habe ich so oft gehört, dass es mein Leben verändern wird, ich die Dinge mit einem anderen Blick sehen werde & natürlich, dass sich mein Englisch verbessern wird. All das konnte ich mir gar nicht vorstellen, aber es ist alles bei mir zugetroffen !

Ich hab hier zwar (logischerweise) nicht jeden Tag einen guten Tag, aber dafür ist alles was ich hier erlebe eine unglaublich tolle Erinnerung und ich bin für jeden Tag dankbar.

Ansonsten wünsche ich euch noch einen tollen Mai! Ich erzähle euch ganz bald wieder, was ich so tolles erlebt habe!"

Karolina Szasz, Austauschschülerin in den USA

“From Austria to France”

"Hello, I am from austria and I am in France for 1 year. I am really so happy that STS is here for me and gave me the opportunity to have a wonderful year here in France and that my 2nd hostfamily is like a real family for me. I want to say thank you to STS Austria! Thank you that you really care about your Students and so that you care about me!"

Corinna Schimik, Austauschschülerin in Frankreich

“You can trust in STS!”

"I had a woderful exchange year in the US with STS! While no organisation can guarantee you that your family is a perfect match (although mine was) or that you have a good local rep, it always helps if you can trust your rep back at home.
Thus I can definitely recommend traveling with STS!"

Benedikt Berndonner, Austauschschüler in den USA

“I had a fantastic year”

"I went on exchange in 2012/13 to New Zealand and STS organised everything perfectly and always had a helping hand when I needed one. I am very grateful for all the things I was able to explore and experience and they played a big part in making it happen!"

Julia Tanzer, Austauschschülerin in Neuseeland

“This is once in a lifetime”

"I have been here in Austria almost 6 months and I could say that is a incredible experience where you can get to know new people from all the world and their cultures and also is a great opportunity to get know your self and also the organization find me an excelente family for me that have the similar personality as me, I think that is a incredible experience"

Sofie Escobar, Austauschschülerin aus Ecuador in Österreich

“The best I ever could have done”

"I'm currently an exchange student in the USA & it's been the best month so far! STS helped me a lot, whenever you need something, they'll help you imediately! They found the perfect host family for me. I recommend everyone who wants to do an exchange year, to choose STS for their organization."

Karolina Szasz, Austauschschülerin in den USA

“I’ve learnt so much”

"I lived as an exchange student in Austria for a year, just outside of Vienna. STS found the perfect host family for me, and I stayed with them for the entire time. Together we had a lot of fun, and because of them I was able to have a wonderful time. I loved Vienna, and a day doesn't go by when I'm not reminded of my time there somehow. Not only did I have a great time, I also learned to speak German fairly well, and can still speak it with some amount of fluency. Overall, without hyperbole, this could have been the best year of my life so far."

Carl Dillon, Austauschschüler aus den USA in Österreich

“The best year of my life"”

"Hello, I'm currently living the best year of my life.
I came here 5 months ago and I really love Vienna. I met some amazing people, friends, a new amazing family, and my hostsister that has become like a real sister to me! It's an experience that has been changing my life, and will still do it, so I'll remember it forever! STS is amazing, they're lovely and put so much passion and heart in their job. I'm really thankful to them and to my family of course that always has my back. If you're a student who's looking for an amazing year full of new emotions and friends, then choose a country and STS!
Bye bye good luck to everyone! xoxo

Guilia Guarino, Austauschschülerin aus Italien in Österreich

“From a mum to other mums”

"We were very satisfied with STS in Austria and in the USA (Michigan) and we can recommend them to all parents who want to send their child abroad. They are nice, helpfull, competent and always here if you have problems. Our son had a great hostfamilie and a wonderful hostbrother! Thanks for everything!"

Sabine Steiner, Mutter von Max, der Austauschschüler in den USA war

“Thank you!”

"I lived in Austria as an exchange student and I can certainly say it was the best year of my life. I've met so many different people and got to live in Vienna, which is the most spectacular city I've ever been to. What surely made it all even better was STS! Thank you for this unforgettable experience!"

Pedro Henrique Prado, Austauschschüler aus Brasilien in Österreich

“I can't be thankful enoufht for what I have learned!”

"I lived in Austria from September 2015 - July 2016. It was a great year with lots of experiences, impressions of a new culture and new people, and just a great year to remember. Today I study the German language and I can't be thankful enough for what I have learned in Austria. The workers of the organization are great people and some of them even feel like family members! I'm looking forward to go back to Austria again in the future! Österreich ich vermisse dich!!"

Christian Bavensgaard, Austauschschüler aus Dänemark in Österreich

"I look at the word in a different way"

"Do you know why plants do not have an intellect? Because they stay at the same place all their life. For you, the new generation it is more than ever important to go out and explore the world. Understand the different cultures and have an open mind for everything, and exactly an exchange year is the first step to do so. Thanks to STS and the caring members it made my exchange experience to one of the best years of my life and can truly say, I look at the world in a different way."

Peter Sagmeister, Austauschschüler in Kanada

"A forever family in another country"

"I spent 11 months in Austria in 2015 and it was the best year of my life! I had a few problems with families but the amazing Area Reps and support system helped me through. The Vienna, Ski and Christmas weekends/ outings were awesome and I got the chance to make friends from all around the world. I made friendships will last a lifetime and I have a "forever family" in another country. Although I live in Australia, a massive piece of my heart will always be in Austria.❤️❤️"

Chloe Diana Falla, Austauschschülerin aus Australien in Österreich

"A mum about STS Austria"

"My son had a life enriching exchange in Austria in 2005. He owes his excellent experience to the dedication and care of Katrin Kowalski, the STS Austria inbound coordinator. She made sure he was well looked after and went out of her way to find him a cello he could play while on exchange. We continue to consider Katrin as a personal friend. She runs a well organized and caring exchange program."

Marie Kusters, Mum of a Canadian student in Austria

"They are there 100%"

"From my, personal, Canadian point of view it is the best organized and most communicating STS. They are there 100% for their students. (My son spent 10 month in Austria.)"

Romy Caron, Mum of 3 STS students from Canada

"I especially enjoyed the orientation meeting"

"From September 2013 to July 2014 I got the chance to spent a year abroad! Within a great choice of different programs I decided to go to Canada. The organizations process in Vienna was really satisfied! All of my questions were answered quick and kindly. I especially enjoyed the orientation meeting, where I got to meet students from all over the world and even some returnes! Thanks you so much for making my dream come true!"

Victoria Legat, Austauschschülerin in Kanada


2_0837_Bo_City_2012.jpg 2_0837_Bo_City_2012.jpg

Schicke uns deine Anmeldung heute!

Du bist deinem großen Abenteuer einen Schritt näher! Fülle das Formular aus und wir werden dich kontaktieren! Wir freuen uns darauf, dir beim Start deiner Reise zur Seite zu stehen!

2_1844_Bo_City_2012.jpg 2_1844_Bo_City_2012.jpg

Wir rufen dich an

Wenn du Fragen hast oder ein persönliches Gespräch führen möchtest, kannst du uns deine Telefonnummer mitteilen. Wir rufen dich schnellstmöglich zurück!


Häufig gestellte Fragen

  • Ich bin bereit, mich zu bewerben. Wie geht das?

    Am besten besuchst du die Seite deines Wunschlandes und klickst auf die Schaltfläche „Jetzt bewerben“.  Deine Bewerbung ist nicht bindend. Du triffst deine finale Entscheidung erst, nachdem wir uns persönlich kennengelernt haben und alle Details geklärt haben. Hast du noch Fragen? Keine Sorge, kontaktiere uns und wir beantworten all deine Fragen.

  • Kann ich mich für ein STS-Stipendium bewerben?

    STS Österreich vergibt zwar keine allgemeinen Stipendien, aber wir haben immer wieder aktuelle Aktionen, wie unser "Friend Special", unsere Frühbuchungsrabatte, unseren "Host&Bo"-Bonus und andere zeitlich begrenzte Angebote!

  • Habe ich eine Betreuungsperson im Gastland vor Ort?

    Ja, ganz egal, wo auf der Welt du landest – an deinem Standort gibt es immer einen Ansprechpartner/eine Ansprechspartnerin. Er oder sie wählt unsere Gastfamilien aus, steht in Kontakt zu den Schulen und unterstützt und berät dich während deines Austauschjahres. Du kannst ihn/sie jeder Zeit erreichen - natürlich immer, wenn du Probleme oder Sorgen hast, aber auch für andere Dinge!

  • Auf was für eine Schule werde ich gehen?

    In den meisten Ländern besuchst du eine öffentliche Schule. Unser Programm High School Select bietet alternativ auch Privatschulen an. Der Unterschied zwischen öffentlichen und Privatschulen variiert von Land zu Land.

  • Kann ich während meines High School-Jahres Mitglied in einem Sportteam werden?

    Natürlich, solange deine Schule und der Verein, dem du beitreten musst, damit einverstanden sind. In den USA dürfen wir als Organisation nicht an der Rekrutierung von Sportler/innen beteiligt sein, aber wenn du dann dort bist, gibt es vor allem in den USA eine große Vielzahl an Sportarten, an denen du teilnehmen kannst. Ebenso in Australien, Kanada und Neuseeland verfügen die Schulen über sehr viele unterschiedliche Sportteams! In Europa organisiert man die Hobbies in den meisten Fällen privat, unabhängig von der Schule - so wie bei uns in Österreich. STS High School Select bietet dir die Möglichkeit, Schulen nach ihren spezifischen Sportprofilen auszusuchen.

     

Ruf uns an0043-1-7152692
Montag-Freitag, 9–18 Uhr, Weitere Informationen

Besuche uns
STS High School Wien
Juchgasse 16/17
1030 Wien
Hauptsitz von STS High School Göteborg
Kyrkogatan 48 – NK-Huset
411 08 Göteborg

© STS Education AB 1958–2018