STS High School
Für Schüler zwischen 14 und 18 Jahren
040-30399923

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bewerbung/Bewerbungsfristen

Die Bewerbung erfolgt schriftlich (Bewerbungsanlage oder online über unsere Internetseite) zusammen mit einer Kopie des letzten Schulzeugnisses. Für das Schuljahr 17/18 nehmen wir für Australien, Neuseeland und Kanada bis zum 15. März 2017 Anmeldungen entgegen. Für alle übrigen Länder kann man sich bis zum 31. März 2017 bewerben. Bei Abreise im Januar 2018 ist die letzte Anmeldungsfrist für Australien, Neuseeland und Kanada der 31. August 2017 und für alle anderen Länder der 15. September 2017. Bei Anmeldungen nach den vorgenannten Terminen kann ein Spätbewerbungszuschlag anfallen. Für Bewerbungen um einen Platz in unserem High School Select Programm gelten die Fristen sowie der Zuschlag nicht, eine Bewerbung ist jederzeit möglich. Dies gilt natürlich nur, wenn noch Kontingente vorhanden sind, denn die Anzahl der Plätze für einige Gastländer bzw. Schulen ist begrenzt. Eine Bewerbung ist bei allen Programmen unverbindlich und verpflichtet zu nichts.

Auswahlverfahren / Aufnahme / Vertragsabschluss

Nach Eingang der Bewerbung laden wir den Schüler und seine Eltern/Erziehungsberechtigten zu einem persönlichen Gespräch ein und schicken weitere Unterlagen zu. Das Interview, eine kurze Selbstdarstellung, die Zeugnisse, die Angaben zur Person sind u. a. unsere Bewertungskriterien für die endgültige Aufnahme in das Programm.

Bei positivem Verlauf verschicken wir umgehend einen Bescheid sowie unser konkretes Vertragsangebot. Es gelten die Vorschriften über Gastschulaufenthalte (§ 651l BGB ff.) Zusätzlich erhält jeder Schüler die Originalbewerbungsunterlagen unserer Partnerorganisation oder STS-Niederlassung.

Der Vertrag kommt zustande, wenn der Schüler und seine Eltern/Erziehungsberechtigten unser unterbreitetes Angebot durch Unterzeichnung annehmen und die so gegengezeichnete Vereinbarung durch Rücksendung – in der Regel spätestens innerhalb von 2 Wochen ab Angebotsdatum – bei uns eingegangen ist. Nach Eingang der Annahmeerklärung ist der Teilnehmer von uns verbindlich in das Programm aufgenommen. Mit der Annahme des Vertragsangebotes verpflichten sich alle Schüler und Eltern/Erziehungsberechtigten die ihnen durch STS für das jeweilige Gastland mitgeteilten Programmregeln einzuhalten und zu befolgen.

Bei nachträglich eintretenden wesentlichen Veränderungen ge­genüber den Angaben in den eingereichten Bewerbungsunterlagen, nämlich einer wesentlichen Verschlechterung der Schulnoten, soweit diese eine Versetzungsgefahr begründen, grundsätzlich bei mehreren mangelhaften Noten oder einem wesentlich verschlechterten Gesundheitszustand des Teilnehmers oder wenn sich herausstellt, dass der Teilnehmer an einer Allergie, einer Erkrankung oder einer sonstigen dauerhaften körperlichen Einschränkung gesundheitlicher Art leidet, die dem Teilnehmer und/oder seinen Erziehungsberechtigten schon bei Abgabe der Bewerbungsunterlagen bekannt war, uns jedoch bis zur Unterbreitung des Angebotes nicht mitgeteilt wurde, oder bei einem Verstoß des Schülers gegen gesetzliche Bestimmungen, behält sich STS bis zum Reiseantritt das Recht vor, nachträglich vom geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Im Falle der Ausübung dieses Rücktrittsrechts werden sämtliche eingezahlte Gelder unverzüglich vollständig zurückerstattet. STS ist jedoch berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10% einzubehalten, soweit die zum Rücktritt führenden Gründe vom Schüler und/oder dessen Erziehungsberechtigten verschuldet wurden, was insbesondere auch durch vorsätzlich oder fahrlässig falsche Angaben in den Bewerbungsunterlagen der Fall ist.

Zahlungsweise

Der Programmpreis ist nach Vertragsabschluss (Eingang der gegengezeichneten Vereinbarung durch den Schüler und dessen Eltern/Erziehungsberechtigte) in 4 Teilbeträgen zu leisten. Voraussetzung der Fälligkeit ist, dass der Sicherungsschein gemäß § 651k BGB übergeben ist. Die einzelnen Teilbeträge sind danach wie folgt fällig: Die Zahlung des ersten Teilbetrages von € 2.000,- wird direkt nach der von STS bestätigten Aufnahme in das Programm fällig. Für die weiteren Teilbeträge gelten folgende Fristen:

€ 2.000,- 1. Februar 2017, € 2.000,- 1. Mai 2017.

Für Teilnehmer, die im Januar 2018 abreisen, gelten die Termine 1. Juli 2017 und 1. Oktober 2017 (zweite bzw. dritte Teilzahlung); für Abreisen im Sommer 2018 vorgenannte Daten plus ein Jahr. Der Restbetrag wird bei Aushändigung aller Reiseunterlagen fällig. Eine Endrechnung wird zugeschickt. Beim High School Select Programm sowie bei Halbjahres- und Kurzprogrammen können An- und Teilzahlungen abweichen. Die genaue Zahlungsweise wird im Vertrag bestätigt.

Rücktritt durch den Teilnehmer/Dessen Erziehungsberechtigte vor Reiseantritt

Ein Rücktritt vom Vertrag ist seitens des Teilnehmers oder seiner Erziehungsberechtigten bis zum Aufenthaltsbeginn jederzeit möglich. Die Erklärung des Rücktritts bedarf keiner besonderen Form. Um Missverständnisse zu vermeiden, empfehlen wir jedoch, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Im Falle des Rücktritts berechnen wir eine pauschalisierte Entschädigung gemäß nachfolgender Aufstellung, bei deren Bemessung die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der Reiseleistung und die gewöhnlich ersparten Aufwendungen berücksichtigt sind:

  • Rücktritt nach Vertragsabschluss: 10% des Programmpreises
  • Rücktritt nach Erhalt der Gastfamilienadresse/Schulbestätigung und mehr als 2 Monate vor Programmbeginn: 25% des Programmpreises
  • Rücktritt < 60 Tage vor dem durch uns mitgeteilten Abreisetag: 30% des Programmpreises
  • Rücktritt < 30 Tage vor dem durch uns mitgeteilten Abreisetag: 40% des Programmpreises

Abweichend von den o. g. Pauschalen berechnen wir im Rahmen unseres STS High School Select Programms (beim Besuch schulgeldpflichtiger Schulen eine Pauschale von 75% des Reisepreises bei Rücktritt innerhalb von weniger als 8 Wochen vor Programmbeginn, da die schulgeldpflichtigen Platzierungen in den Zielländern anderen uns vorgegebenen Regelungen unterliegen und wir aufgrund dieser Regelungen im Fall einer solchen Stornierung keine Möglichkeit mehr haben, diese Plätze noch anderweitig zu besetzen, sie aber dennoch bezahlen müssen.

Dem Teilnehmer ist es unbenommen, STS nachzuweisen, dass ihm keine oder geringere Kosten als die jeweils geltend gemachte Pauschale entstanden sind.

Im Falle, dass STS bis spätestens zwei Wochen vor der vorgesehenen Abreise die Anschrift der Gastfamilie, der Schule sowie des Ansprechpartners vor Ort, bei dem Abhilfe verlangt werden kann, nicht benennen kann, steht dem Teilnehmer in Abweichung von der vorgenannten Regelung ein kostenloses Rücktrittsrecht zu.

Auftreten von Reisemängeln

Der Teilnehmer hat die Pflicht, STS gegenüber einen während der Programmdauer aufgetretenen Mangel anzuzeigen. Die Ausübung des gesetzlichen Kündigungsrechtes nach § 651e BGB wegen Mangelhaftigkeit der von uns erbrachten Leistung ist durch den Teilnehmer/dessen Erziehungsberechtigte erst zulässig, wenn uns zuvor vergeblich eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung gesetzt worden ist, wenn nicht die Abhilfe unmöglich ist oder durch uns verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrags durch ein besonderes Interesse des Teilnehmers gerechtfertigt ist.

Gewährleistung/Verjährung

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Leistungen sind STS gegenüber innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Ende der Reise geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist können Ansprüche nur noch geltend gemacht werden, wenn der Teilnehmer ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert war. Ansprüche des Teilnehmers nach den §§ 651c und 651f BGB verjähren mit Ablauf eines Jahres nach dem vorgesehenen Ende des Programms unter der Voraussetzung, dass der aufgrund des Mangels eingetretene Schaden nicht in der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Teilnehmers besteht oder dass der Mangel bei sonstigen Schäden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.



Versicherungen

Alle Teilnehmer müssen für die Dauer des Aufenthaltes im Gastland kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sein. STS bietet hierfür ein maßgeschneidertes Versicherungspaket an (inklusive Rechtsschutz- und Gepäckversicherung).

Sollte bereits ein privater, voll deckender Versicherungsschutz bestehen, kann dieser (mit Ausnahme des High School Programmes in den USA) in Anspruch genommen werden. Voraussetzung ist, dass die Versicherung über eine Vertretung im Gastland verfügt und dort anerkannt ist. In diesem Fall bitten wir um detaillierte Informationen der Deckungs- und Abwicklungszusage in der Sprache des Gastlandes (spätestens 2 Monate vor Abreise).

Es besteht die Möglichkeit, eine Reiserücktrittskostenabsicherung für den Krankheitsfall abzuschließen.

Mit der Aufnahme in das Programm wird eine Reiseausfallversicherung (laut § 651k BGB) abgeschlossen. Dies ist Gegenstand unserer vertraglichen Leistungen und selbstverständlich im Preis inbegriffen.

Reiseunterlagen

Alle Reiseunterlagen versenden wir Zug um Zug nach Zahlung des gesamten Reisepreises bzw. Zug um Zug gegen Aushändigung der Unterlagen bei gleichzeitiger Zahlung des restlichen Reisepreises.

Einführungskurse im Gastland

In den USA, Australien, Neuseeland, Spanien und Argentinien sind Einführungskurse im Gastland für das Klassikprogramm bei Abreise im Sommer im Reisepreis enthalten. In Kanada, England, Frankreich, Spanien (zusätzlich) und Italien bieten wir für das Klassikprogramm im Sommer freiwillige Einführungskurse an. Nähere Informationen und ein Anmeldeformular erhalten Sie automatisch rechtzeitig vor Abreise. Achtung: Alle Einführungskurse finden zu bestimmten Terminen statt. Die Teilnahme kann nur dann gewährleistet werden, wenn sich Kurszeitraum und Schulbeginn nicht überschneiden und bei den freiwilligen Kursen noch Plätze zur Verfügung stehen. Nicht genutzte Leistungen werden bei Nichtteilnahme an im Reisepreis enthaltenen Einführungskursen nicht erstattet.

Anerkennung des High-School-Aufenthaltes

Über die Möglichkeit, das absolvierte High-School-Jahr an der deutschen Schule anerkennen zu lassen, informiert die jeweilige Schulleitung in Deutschland. Die hierfür geltenden Regeln sind von der Schule und dem jeweiligen Bundesland abhängig. Die Einstufung im Gastland erfolgt in der Regel nach Ankunft durch die jeweilige Schulleitung vor Ort.

Persönliche Ausgaben

Taschengeld und persönliche Ausgaben (z.B. Kleidung, evtl. Schuluniform oder Schulbuskosten, Lernmittel, Mittagessen in der Schule, sonstige Fahrkosten, Ausflüge und freiwillige Reiseangebote im Gastland) sowie Visumgebühren (und mit der Visaerteilung ggfls. noch verbundene Aufwendungen, US SEVIS-Gebühren) und die zusätzlich verlangte Krankenversicherung der australischen bzw. kanadischen Behörden sind nicht im Programmpreis inbegriffen. Als Taschengeld sind erfahrungsgemäß € 250,- bis € 300,- pro Monat einzuplanen.

Schulgebühren

Für Argentinien und Brasilien können Schulgebühren extra anfallen. Für die anderen regulären High-School-Programme gibt es in der Regel keine Schulgebühren oder sie sind im Programmpreis enthalten.

Leistungs- und Preisänderungen

STS behält sich das Recht vor, Änderungen im Programm und dessen Durchführung vorzunehmen, soweit die Änderungen nicht erheblich sind, den Gesamtzuschnitt des gebuchten Aufenthaltes nicht beeinträchtigen, nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt und für den Teilnehmer zumutbar sind. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. STS kann eine Preiserhöhung als Folge der Änderung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen (z.B. Flughafengebühren, Luftverkehrsabgabe, Kerosinzuschläge) oder der Wechselkurse vornehmen, wenn zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als vier Monate liegen. Die Erhöhung erfolgt nur in dem Umfang, in dem sich eine nach Vertragsabschluss entstehende Steigerung des von uns in einem Preiserhöhungsverlangen konkret zu benennenden Kostenfaktors auf den Programmpreis auswirkt.

STS hat den Teilnehmer unverzüglich, spätestens jedoch bis drei Wochen vor Beginn des Aufenthaltes, über die Änderung in Kenntnis zu setzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig. Beträgt sie mehr als 5% des Programmpreises, ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühr innerhalb von 10 Tagen vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einem gleichwertigen Aufenthalt zu verlangen, wenn STS in der Lage ist, ohne Mehrpreis einen solchen Aufenthalt anzubieten. Der Teilnehmer hat diese Rechte unverzüglich nach unserer Erklärung über die Preiserhöhung bzw. Änderung der Reiseleistung uns gegenüber geltend zu machen.

STS Sprachreisen GmbH, Handelsregister Hamburg HRB 62937 (Annika Eklund, Geschäftsführerin), Umsatzsteuer Identnummer DE181146389, Mönckebergstraße 5, 20095 Hamburg. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich deutschem Recht; STS Sprachreisen GmbH haftet, neben dem Veranstalter, gemäß deutschem Reisevertragsrecht in vollem Umfang.


2_1844_Bo_City_2012.jpg 2_1844_Bo_City_2012.jpg

Wir rufen dich an

Wenn du Fragen hast oder ein persönliches Gespräch führen möchtest, kannst du uns deine Telefonnummer mitteilen. Wir rufen dich schnellstmöglich zurück!


Häufig gestellte Fragen

Ruf uns an040-30399923
Montag-Freitag, 9–18 Uhr, Weitere Informationen

Besuche uns
STS Sprachreisen GmbH Hamburg
An der Alster 62a
20099
Hauptsitz von STS High School Göteborg
Kyrkogatan 48 – NK-Huset
41108

© STS Education AB 1958–2018